Burg Pyrmont

Roes

In malerischer Kulisse thront die Burg Pyrmont auf einem mächtigen Schieferfelsen über dem rauschenden Wasserfall des Elzbaches. Erwähnt wurde die Burg Pyrmont zum ersten Mal im Jahre 1225. Noch heute beherrscht der mehr als 800 Jahre alte Bergfried die gesamte Anlage.

Die Burg aus dem 13. Jahrhundert wurde in den Jahren 1963-1967 von den Architekten Prof. Hentrich und Senator Petschnigg wieder aufgebaut. Sie diente mehrere Jahrzehnte als Ideenschmiede und Gästehaus für das renommierte Architekturbüro HPP in Düsseldorf. Noch heute ist sie ein Ort der Begegnung – im Geiste der Architekten.

Unterhalb der mittelalterlichen Burg Pyrmont startet der Traumpfad „Pyrmonter Felsensteig“. Dieser wurde 2015 zum „Schönsten Wanderweg Deutschlands“ gekürt. Der Wanderweg führt hinauf auf die Höhen des Maifelds. Von dort aus, hat man eine wunderbare Weitsicht auf die Burg sowie zu den in der Osteifel gelegenen Vulkankegeln. Durch das Naturschutzgebiet am Juckelberg geht es hinab in das wilde, waldreiche Elztal. Die bewirtschaftete Pyrmonter Mühle lädt zu einer Rast am Weg ein.

Während einer romantischen Burghochzeit können sich Brautpaare hier das Ja-Wort geben und anschließend ganz nach ihren Wünschen feiern. Die gemütlichen Gästezimmer der Burg stehen bei Bedarf auch zur Übernachtung zur Verfügung. Einmal im Jahr öffnen sich die Burgtore anlässlich der Hochzeitsmesse.



mehr lesen
Audioguide

Inhalte teilen:

Auf einen Blick

Öffnungszeiten

  • Vom 1. Mai bis 3. Oktober

Derzeit finden keine Führungen statt. Informationen zu Öffnungszeiten finden Sie unter https://www.burg-pyrmont.de/

Ort

Roes

Kontakt

Burg Pyrmont
Burg Pyrmont
56754 Roes
Telefon: (0049) 2672 - 2345
Fax: (0049) 261 - 54457

zur WebsiteE-Mail verfassen

Karte öffnen

Bitte akzeptieren Sie den Einsatz aller Cookies, um den Inhalt dieser Seite sehen zu können.

Alle Cookies Freigeben

Planen Sie Ihre Anreise

per Google Maps